Chronik

1946

Gründung des Betriebes als Handwerksbetrieb (Zimmerei) durch
Franz, Rudolf und Alois Schrage.

1952

Bau des 1. Gatters.

1965

Spaltung des Sägewerks von der Zimmerei und vom Fertigbau. Alois Schrage. führt weiterhin das Sägewerk. Bis jetzt wurde ausschließlich für den Eigenbedarf geschnitten, nach 1965 wurden wir Handelssägewerk.

1968

Eintritt von Rolf Schrage ins Unternehmen.

1974

Eintritt von Stefan Schrage ins Unternehmen. Der Jahreseinschnitt lag ca. bei 10.000 fm.

1988

Neubau einer neuen Sägehalle mit Gatter und kleiner Spaner-Kreissäge.

1991

Umbau Rundholzplatz. Jahreseinschnitt ca. 35.000 fm.

1996

Bau einer Kesselanlage und der 1. Trockenkammer für die Trocknung von Bauholz und Brettern.

2005

Umstellung vom Gatterbetrieb auf eine Spanerkreissägenlinie von EWD.
Jahreseinschnitt ca. 55.000 fm.

2010

Bau einer neuen Trockenkammer.

2011

Eintritt von Michael Schrage ins Unternehmen. 

2012

Bau einer neuen Kesselanlage.

 

Hier zum Seitenanfang